Breaking News
Startseite » Social Networks » Facebook » Facebook Trojaner verbreitet sich als angebliches Bild per Nachricht

Facebook Trojaner verbreitet sich als angebliches Bild per Nachricht

Über den Facebook-Chat und die Nachrichten-Funktion wird auf dem Social Network ein neuer Trojaner verbreitet. Ein Link zu einem angeblichen Bild wird dem Opfer zugesandt. Ein Klick infiziert den Computer mit dem Trojaner.

Facebook

Facebook Trojaner: Vorsicht vor Nachrichten mit Links!

In Internetforen tritt vermehrt die Meldung von einem neuen Trojaner auf. Dieser soll über die Mail- und Chat-Funktion von Facebook versendet werden. Nutzer erhalten eine Nachricht „weeeeeeeeerrrrrrrr ist daaaaaaaaassssss???“ und einen Link zu einem Foto. Mit einem Klick fangen sich ahnungslose Nutzer die Schadsoftware ein. Der Trojaner verbreitet sich sogar über die Freundesliste des Opfers weiter.

Viele Virenscanner erkennen den Trojaner noch nicht, da er neu ist. Daher ist die einzige Möglichkeit sich nicht zu infizieren nicht auf den Link zu klicken. Nutzer, die die Nachricht erhalten, sollten auch Freunde informieren nicht auf den Trojaner-Link zu klicken. Sobald das Bild heruntergeladen und geöffnet wird, wird das Schadprogramm aktiviert. Das angebliche Bild hat die Endung „jpg.SCR“. Kriminelle können anschließend weitere Software nachladen und auf dem Computer installieren.

Neu: Der Trojaner wird bereits über MSN und Rapidshare.com verbreitet. Also sollte auch bei Nutzung der Dienste aufgepasst werden.

Smartphone-Nutzer sollen bislang von dem Trojaner verschont bleiben. Zwar lädt ein Klick ebenfalls das Schadprogramm herunter, allerdings wird der Schadcode nicht eingeschleust. Erst wenn der PC mit dem Handy verbunden wird und die Datei vom Computer aus ausgeführt wird, wird es gefährlich.

Facebook-Trojaner wieder loswerden

Mimikama„, eine Gruppe von Facebook-Usern mit Tipps und Tricks zu Facebook, hat eine Anleitung veröffentlicht mit der der Trojaner mit der Bezeichnung „Trojan.Win32.Jorik.IRCbot.qwg“ wieder entfernt werden kann. Hierzu muss der Computer im abgesicherten Modus gestartet werden. Beim Neustart muss die Taste F8 gedrückt werden.

[post_list preset=“relatedPosts_5″]

Die Antivirensoftware muss nun aktualisiert werden und den gesamten Computer scannen. Anschließend wird der Scan mit der Freeware Malwarebytes erneut durchgeführt. Nutzer sollten dann Facebook-Apps und Browsererweiterungen kontrollieren und gegebenenfalls unerwünschte entfernen.

Dir hat unsere Anleitung zum Entfernen des Trojaners gefallen? Dann klicke auf „Gefällt mir“ und teile den Beitrag auf Twitter.

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über KonstantinM

Konstantin lebt in Lehrte und ist Gründer des Magazins Nerdzine. Er schreibt als Mac-, PC- und Android-Nutzer über aktuelle Technik-Trends. Seit 2007 ist Konstantin als Blogger im Web unterwegs. Neben Nerdzine betreibt er zahlreiche weitere Websites. Google+ | Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*