Breaking News
Startseite » Social Networks » Facebook » Facebook: Neue Mobile App Ads mit Call to Action-Funktion

Facebook: Neue Mobile App Ads mit Call to Action-Funktion

Facebook hat in seinem Developer Blog ein Update für seine Mobile App Ads angekündigt. Die Anzeigen sollen durch neue Call to Action-Funktionen jetzt noch attraktiver für die Entwickler werden.

Facebook-Mobile-Appadds

Beispiel-Ad für HotelTonight (Quelle: Facebook)

Drucken

Facebook erweitert seine mobilen App-Anzeigen, die es seit gut einem Jahr gibt, um sieben neue Handlungsaufforderungen, die über die bekannte Download-Funktion hinausgehen. Damit reagiert der Social Media-Riese auf eine Forschungsstudie von Localytics, ein Mobile Measurement Partner von Facebook, die feststellte, dass etwa 66 Prozent der App-Nutzer die runtergeladenen Applikation nur zwischen ein und zehn Mal aufrufen.

Sieben Call to Action-Funktionen

Die Mobile App Ads für Engagement und Conversion – wie die Erweiterung offiziell betitelt wird – hält, laut Facebook-Blog, eine Auswahl von sieben Call to Action-Aufforderungen bereit. Neben allgemeinen Handlungen wie „Open Link“ oder „Use App“, seien auch Aufrufe wie „Shop Now“, „Watch Video“, „Listen Now“, „Book Now“ oder „Play Game“ integriert. Über einen Deep Link werden App-Nutzer dann direkt zu den relevanten Information und Aktionen weitergeleitet.

Getestet wurde Mobile App Ads bereits ausgiebig von HotelTonight, ein populärer Anbieter einer Last-Minute Buchungs-App. Dieser verwendete die Call to Action-Funktion, um bestehende App-Nutzer auf seine Last-Minute Angebote aufmerksam zu machen.

Die Möglichkeit Kunden auf mobilen Geräten zu involvieren, indem wir sie durch Deep-Links auf Facebook in unsere App leiten, ist beeindruckend.Wir freuen uns mit Facebook an diesem neuen Feature zu arbeiten. Es bietet großes Potenzial um die Buchungen in unserer App zu erhöhen. (Kevin Kwon, Marketing Manager von HotelTonight, auf Facebook Developers)

Übertragen auf andere Call to Action-Funktionen könnte der User aufgefordert werden ein vorausgewähltes Musikstück anzuhören („Listen Now“), ein Video zu schauen („Watch now“), ein neues Level einer Game-App („Play Game“)  zu spielen oder einen Einkauf („Shop Now“) zu tätigen.

Komplettlösung für Entwickler

Mit der neuen Funktion möchte Facebook den Entwicklern eine Komplettlösung anbieten, die dabei helfen soll die richtigen User mit ihrer Werbung anzusprechen und neue Nutzer zu gewinnen. Auch in den Bereichen Kampagnenanalyse und Kundenbindung soll das neue Feature der Mobile App Ads die Entwickler unterstützen.

Für die Entwickler aus Deutschland werden die neuen Anzeigeformate allerdings wohl keinen großen Nutzen haben. Denn die Werbeanzeigen werden basierend auf gesammelten Nutzerdaten erstellt, welches damit dem deutschen Datenschutz widerspricht und illegal wäre.

Die neuen Funktionen im Bewegtbild,  gibt es im offiziellen Produkt-Video von Facebook:


Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über Kerstin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*