Breaking News
Startseite » Computer » Software » Google veröffentlicht neue Chrome-Version für Windows und Android

Google veröffentlicht neue Chrome-Version für Windows und Android

Google hat Release 30 seines Browsers Chrome veröffentlicht. In der Desktop-Version kann der Benutzer jetzt mit nur zwei Klicks das Web nach Fotos durchsuchen. Die Android-User können sich über drei neue Browsergesten freuen.

Chrome 30 kommt mit Bildersuche

Chrome 30 kommt mit Bildersuche

Drucken

Eines der auffälligsten Merkmale der neuen Chrome-Version ist die neue Bildersuche. Wird in Chrome 30 auf einem Webseiten-Bild die Rechtsklickfunktion ausgeführt, zeigt das Kontextmenü jetzt einen neuen Eintrag mit der Bezeichnung „In Google nach diesem Bild suchen“. Mit Klick auf den Menüpunkt öffnet sich automatisch ein neuer Tab und die aus der Suchmaschine bekannte Funktion der Bildersuche wird gestartet. Auch im Update der Android-Version ist die Bildersuche im Kontextmenü, welches sich über längeres Drücken auf das jeweilige Bild öffnet, integriert.

Die Aufnahme der Bildersuche ins Kontextmenü bringt vor allem den Nutzern, die die Bildersuche des Suchmaschinen-Riesen regelmäßig nutzen, einen große Vorteil. Musste in früheren Browser-Versionen die Suchmaschine eigenständig in einem neuen Tab geöffnet und die Bild-URL in das Suchfeld eingefügt werden, ist das gleiche Ergebnis jetzt mit deutlich weniger Klicks und damit auch Zeitaufwand zu erreichen. Kleiner Minuspunkt: Die erweiterte Funktion der Bildersuche ist derzeit nur dann nutzbar, wenn Google auch als Standardsuchmaschine in den Browser-Einstellungen hinterlegt ist. Sobald eine alternative Suchmaschine festgelegt wird, verschwindet auch der Menüpunkt der erweiterten Bildersuche aus dem Kontextmenü.

Neue Features auch für Android-Nutzer

Gestensteuerung in Chrome 30 (Bild: Google)

Gestensteuerung in Chrome 30 (Bild: Google)

Für die Android-Nutzer hält Google, in seinem Update auf die Version 30, neben der Bildersuche, weitere spannende Neuerungen bereit. Google führt drei neue Browsergesten ein, die dem User eine bessere Handhabung ermöglichen sollen. Ein horizontaler Fingerwisch über die Werkzeugleiste soll zum nächsten Tab in Wischrichtung wechseln. Ein Wisch von der Werkzeugleiste aus nach unten ruft ein Menü zum Tab-Wechsel auf. Streicht der User vom Menü-Button nach unten öffnet das Menü und es kann direkt einen Menüpunkt ausgewählt werde, ohne den Finger vom Bildschirm zu nehmen. Darüberhinaus unterstützt die Android-Version nun auch die WebGL-Technologie zur Anzeige von hardwarebeschleunigten 3D-Grafiken.

50 Sicherheitslücken behoben

Neben den sichtbaren Änderungen hat Google in der neuen Browser-Version auch Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen durchgeführt. Außerdem wurden nach Google-Angaben 50 Sicherheitslücken in Chrome behoben.

Das Update auf Chrome 30 soll in den nächsten Tagen bei allen Usern vorgenommen werden.

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über Kerstin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*