Breaking News
Du bist hier: Startseite » Tablet » Google & ASUS – Gemeinsames Tablet im Mai?

Google & ASUS – Gemeinsames Tablet im Mai?

Google soll zusammen mit ASUS an einem neuen Tablet arbeiten. Es soll ein 7-Zoll-Display erhalten und sich im Preissegment vom Amazon Kindle Fire befinden. Bereits Ende 2011 soll Google nach einem Partner für ein Tablet gesucht haben. ASUS kommt nun in Frage, da bisherige Produkte von der Qualität her überzeugten.

Drucken

In Frage gekommen wäre auch HTC als Tablet-Hersteller. Zuvor brachte der taiwanische Konzern das Nexus One – das erste Google-Handy überhaupt. HTC selbst befürchtet aber laut Digitimes aufgrund des niedrigen angepeilten Preises einen Image-Verlust.

Vom Deal profitiert ASUS auch, weil Einblicke in die Software-Entwicklung bei Google von Vorteil sind. Profitieren würde der Tablet-Hersteller dann bei zukünftigen Geräten, die mit Android-Betriebssystem ausgeliefert werden sollen. Das ASUS-/Google-Tablet wäre dann das erste Tablet, welches auf das neue Google-Play zugreift. Mit dem Transformer Prime hat ASUS auch das erste Tablet mit Android 4.0 Ice-Cream-Sandwich erfolgreich herausgebracht. Die Chancen stehen also gut, dass auch das neue Tablet ein Erfolg wird. Zumindest die Gerüchte um eine Zusammenarbeit mit Motorola sind beim Kindle-Fire-Konkurrenten verworfen.

Bedeckt hält sich ASUS noch zu den Gerüchten. Zumindest enthielten sie sich dazu. Spekulationen zufolge wird neben dem 7-Zoll-Display ein Quad-Core-Prozessor von Nvidia (Tegra 3) erwartet. Auch ein Zugriff auf den Google-Play-Store wird erwartet.

Bereits im Mai könnte das Google-Tablet auf den Markt kommen, so hat es Digitimes aus Branchenkreisen erfahren. Zwischen 199 und 249 Dollar werden beim Tablet in den USA in etwa geschätzt. Amazon subventioniert sein Kindle Fire und verkauft es zwei bis drei Dollar unter den Herstellungskosten. Dafür hat das Tablet aber auch deutlich schwächere Hardware: Dual-Core-Chip OMAP 4430 von TI, 1024 x 768 Pixel und Android 2.3. Mit der stärkeren Hardware-Leistung dürfte das Google-/ASUS-Tablet zumindest das Kindle Fire übertrumpfen.

Asus Eee Pad Transformer prime TF201

Asus Eee Pad Transformer prime TF201 (Quelle: asus.de)

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über Timo

Timo ist Chefredakteur auf Nerdzine. Als "iPhone 5"-Besitzer schreibt er auch selbst über iOS und das Apple-Smartphone. Außerdem gibt es von im News zu Tablets - allen voran natürlich vom iPad 3, welches er selbst nutzt.
Scroll To Top