Breaking News
Du bist hier: Startseite » Smartphone » Samsung » Android 4.1 Update: “Jelly Bean”-Liste mit 16 Samsung-Geräten aufgetaucht

Android 4.1 Update: “Jelly Bean”-Liste mit 16 Samsung-Geräten aufgetaucht

Android 4.1 Jelly Bean

Samsung hat damit begonnen das Android-Betriebssystem Jelly Bean auf Galaxy S3 Smartphones auszuliefern. Abschlossen sind damit die Anpassungen an das Samsung-Smartphone. Zumindest in Polen laufen die Updates bereits an. Aufgetaucht ist in dem Zusammenhang auch eine Liste mit 16 Geräten, die ebenfalls ein Update auf Android 4.1 erhalten.

Drucken

Seit Anfang dieser Woche wird Android 4.1 (Jelly Bean) auf Samsungs Flaggschiff – dem Galaxy S3 – ausgeliefert. Damit haben sich die Gerüchte um eine Auslieferung im September bestätigt. Dabei hatte Samsung über die dänische Facebook-Seite ein Update auf Android 4.1 für das S2 und S3 erst im Oktober beziehungsweise November angekündigt. Wie es scheint, ist Samsung vorzeitig mit den Anpassungen an das Smartphone fertig geworden und liefert das Update zumindest in Polen bereits aus. Keine Rede ist mehr von einer Aktualisierung bei den Tablets Galaxy Tab 7.7 und 10.1.

Liste mit 16 Samsung-Geräten aufgetaucht

Mit einer E-Mail hat Samsung das Technik-Magazin “The Verge” über die “Jelly Bean”-Updates informiert. In der Mail enthalten sind auch weitere Samsung-Geräte, die ein Update auf Android 4.1 erhalten sollen. Dabei handelt es sich um das Galaxy S2, Galaxy S2 LTE, Galaxy Note, Galaxy Note 10.1, Galaxy Chat, Galaxy S Advance, Galaxy S Duos, Galaxy Ace 2, Galaxy Beam, Galaxy Tab 7.0 Plus, Galaxy Tab 2 10.1, Galaxy Ace 2, Galaxy Ace Plus und das Galaxy Mini 2. Zusätzlich wurde noch ein bisher unbekanntes Gerät Galaxy Music genannt.

Genaue Termin-Angaben hat Samsung natürlich wieder nicht gemacht. Wann Samsung-Nutzer tatsächlich die Aktualisierung erhalten, hängt nicht nur vom Gerät, sondern auch Telefonanbieter und dem Land ab.

Jelly Bean bietet viele Verbesserungen

Eine Reihe von Verbesserungen bietet Jelly Bean im Vergleich zum Vorgänger Ice Cream Sandwich. So sollen Geräte flotter laufen, da Google moderne Prozessoren im Betriebssystem besser ausnutzt. Gleichzeitig soll die Akkulaufzeit verlängert werden. Verbessert wurde außerdem die Spracherkennung (die manch einer bereits deaktiviert hat). Google hatte hierfür den Knowledge Graph integriert. Google Now und das Benachrichtigungssystem wurden in Android 4.1 ebenfalls optimiert.

Android 4.1 Jelly Bean

Android 4.1 Jelly Bean

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über KonstantinM

Konstantin lebt in Lehrte und ist Gründer des Magazins Nerdzine. Er schreibt als Mac-, PC- und Android-Nutzer über aktuelle Technik-Trends. Seit 2007 ist Konstantin als Blogger im Web unterwegs. Neben Nerdzine betreibt er zahlreiche weitere Websites. Google+ | Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Scroll To Top