Breaking News
Startseite » Computer » Hardware » Gerüchte um das iPad 3: Siri, Retina-Display, A6-Prozessor und 14.000 mAh Akku

Gerüchte um das iPad 3: Siri, Retina-Display, A6-Prozessor und 14.000 mAh Akku

Nachdem wir erst kürzlich berichteten, dass das iPad 3 wahrscheinlich nicht Ende Januar vorgestellt wird, sind erneut Gerüchte um das Apple-Tablet aufgetaucht. So wird mit dem Sprachassistenten Siri, einer A6-CPU und einem Akku mit langer Laufzeit gerechnet. Des Weiteren wird die 8 Megapixel Kamera vom iPhone 4S auch im iPad 3 vermutet.

Drucken

Der Februar 2012 könnte der Monat des iPad 3 werden. Aus Insider-Quellen soll Citigroup-Analyst Richard Gardner erfahren haben, dass das Tablet in dem Monat auf den Markt kommt. Doch was wird das Apple-Tablet an Funktionsumfang und Hardware haben?

iPad 3 mit Siri

Viele Insider gehen in der Tablet-Branche davon aus, dass das iPad 3 mit dem Sprachassistenten Siri ausgestattet wird, so eWeek (Computer Business Magazin). Aktuell läuft Siri auf den neuen iPhone 4S und hat bereits viele Anhänger gefunden. Es ist wahrscheinlich, dass die Sprachsteuerung auch bei AppleTV und iPad 3 eingesetzt wird.

HD-Kamera mit 8 Megapixel

Vermutet wird die 8 MP Kamera, die wir auch vom aktuellen Apple iPhone 4S kennen. Damit sind nicht nur hochauflösende und schöne Bilder möglich, sondern auch endlich HD-Videos. Hier scheint Apple den Wünschen der Abnehmer entgegen zu kommen. Wir erinnern uns an die erste Version des iPads. Diese war noch gänzlich ohne Kamera, was für viele Nutzer enttäuschend gewesen ist. Stimmen die Gerüchte, wird das iPad 3 also auf der Vorderseite eine Kamera für Videotelefonie und auf der Rückseite eine für HD-Videos und gute Bilder haben. Ob mit einem Tablet bequem Bilder erstellt werden können, lassen wir unkommentiert stehen.

Retina-Display für 2048 x 1536 Bildpunkte

Auch beim Display schließt das Tablet zum iPhone 4S auf. So wird davon ausgegangen, dass das Tablet iPad 3 die gleiche Bildschirmauflösung erhalten wird. 2048 x 1536 Bildpunkte bei gleichbleibender Größe bedeuten aber auch einen stärkeren Akku-Verbrauch. Mit der neuen Auflösung würde das iPad 3 um ein vielfaches besser auflösen als beide vorherigen Tablet-Versionen.

14.000 mAh Akku für mehr Laufzeit

Einen 6500 mAh Akku hat das iPad 2. Einen ordentlichen Sprung für höhere Kapazität wird für das iPad 3 vermuten. Gleich 14.000 mAh sollen beim iPad 3 dafür sorgen, dass das Tablet deutlich länger läuft. Wie lange genau wird sich bei den ersten Reviews zeigen. Der schnellere Prozessor und das Display werden auch einiges an Strom mehr verbrauchen, so dass nicht damit gerechnet werden kann, dass die Akkulaufzeit sich proportional zur mAh-Erhöhung verhält.

Quad-Core CPU A6

9toMac.com hat im Programmcode von iOS 5.1 beta Hinweise gefunden, dass das iPad 3 möglicherweise mit einem Quad-Core-Prozessor A6 bestückt sein könnte. Dieser sei von Apple eigens entwickelt worden. Als Anmerkung sei hier noch gesagt, dass das iPad 3 mit der iOS 5.1 Beta laufen soll. Vorteile vom neuen A6 gegenüber dem A5 sind mehr Leistung bei gleichem Energiebedarf. Von der Fertigung her wurde die Quad-Core CPU A6 in 26-Nanometer-Verfahren hergestellt.

Gleiches Format, wie iPad 2

Vermutet wird auch, dass das Format vom iPad 3 sich nicht ändern wird. Es wird also auch hier ein 9,7 Zoll Display geben. Etwas mehr Gewicht und etwas dicker (1mm) könnte das neue Apple-Tablet allerdings schon werden – alleine um der Retina-Display-Technik wegen. Es wird damit gerechnet, dass das iPad 3 im ersten Quartal 2012 – vielleicht sogar an Steve Jobs Geburtstag – auf den Markt kommt. Gerüchten zufolge könnten auch zwei unterschiedliche Modelle vom iPad 3 herauskommen.

iPad 2

iPad 2 (via Apple.com)

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über Timo

Timo ist Chefredakteur auf Nerdzine. Als "iPhone 5"-Besitzer schreibt er auch selbst über iOS und das Apple-Smartphone. Außerdem gibt es von im News zu Tablets - allen voran natürlich vom iPad 3, welches er selbst nutzt.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*