Breaking News
Du bist hier: Startseite » Smartphone » Apple » iOS 7 Jailbreak: Chronic Dev Team wieder da

iOS 7 Jailbreak: Chronic Dev Team wieder da

Jailbreak

Nach längerer Abwesenheit melden sich die Entwickler der iOS-Jailbreaks greenpois0n absinthe wieder zurück. Über Twitter haben sie sich gemeldet und gleichzeitig eine Überraschung verkündet. Möglich wäre die Entwicklung eines Jailbreaks für iOS 7. Zuletzt gab es den evasi0n-Jailbreak von dem wir berichteten.

Drucken

Letztes Jahr gab es Gerüchte um eine Auflösung des Chronic Dev Teams. Das Chronic Dev Team ist eine Entwickler-Gemeinschaft, die durch den iOS-Jailbreak greenpois0n absinthe richtig populär wurde. Nach den Gerüchten stoppte auch die Entwicklung von absinthe. Jetzt, eine Woche nach Veröffentlichung der ersten Beta für iOS 7, meldet sich das Chronic Dev Team wider zurück.

Es werden Änderungen für den Blog unter greenpois0n.com versprochen. Dabei bedankt man sich bei talentierten Web-Entwicklern. Wir dürfen gespannt sein, was uns da noch erwartet. Ferner kündigt man eine Überraschung an, die in Planung ist.

Es entsteht die Vermutung, dass das Team wieder entwickelt. Und was liegt da näher als ein iOS 7 Jailbreak? Zumindest ist in knapp 2 Monaten die Jailbreak-Konferenz in New York angesetzt. Möglicherweise könnte das Chronic Dev Team dann wieder mit einem Jailbreak für Apples neueste “iOS 7″-Version (oder zumindest Neuigkeiten) bringen.

iOS 7 mit knalligen Farben

iOS 7 Design

iOS 7 Design

Auffälligste Neuerung von iOS 7 ist das neue Design. Die neueste iOS-Version soll mit knalligen Farben daher kommen. Nicht bei allen kommt der radikale Designwechsel gut an. Es soll ein Neuanfang für iPhone, iPad und iPod Touch sein. Für alle, die bislang iOS 6 hatten, ist eine Umgewöhnungszeit erforderlich. Aber Apple hat auch an der Bedienung gearbeitet. Bisher existiert nur eine Beta-Version. Die ist aber voll funktionsfähig und als erste Vorschau ganz nett. An der Stabilität wird Apple noch arbeiten.

Mehr Sicherheit für iPhones mit iOS 7

Kritisiert wurde bei Apple bislang die iOS 7 Sicherheit scharf. Es ist nun möglich ein gestohlenes oder verlorenes iPhone zu orten. Ferner kann man dem Finder eine Nachricht zukommen lassen und sogar das iPhone sperren. In iOS 7 ist das iPhone komplett an die Apple-ID gekoppelt. Eine Deaktivierung ist nur noch mit Passwort der iCloud-ID möglich. In iOS 6 war das noch ohne Passwort möglich. Damit ist jedes zukünftige iPhone für Finder und Diebe wertlos, weil sie das Gerät nicht löschen oder neu einrichten können (ohne Hackerkenntnisse). Voraussetzung ist natürlich, dass man als iPhone-Nutzer die Option sinnvoll nutzt.

Eine weitere Neuerung ist, dass iPhones, die an einen neuen Computer mit iTunes geschlossen werden, zunächst eine Meldung angezeigt bekommen, ob man diesen Rechner vertraut. Lehnt man ab, kommt es zu keiner Synchronisierung. Damit wird verhindert, dass sich fremde Computer als vertrauenswürdige Geräte ausgeben.

Jailbreak

Arbeitet das Chronic Dev Team an einem iOS 7 Jailbreak

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über Markus

Markus ist unser PC-Schrauber. Seinen ersten PC hat er 2002 komplett selbst zusammengestellt. Er ist unser Spezialist, wenn es um Hardware & Software geht. Sein Hobby ist die Fotografie.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Scroll To Top