Breaking News
Startseite » Computer » Software » Windows 8 Release Preview ab heute gratis als Download

Windows 8 Release Preview ab heute gratis als Download

Ursprünglich plante Microsoft den 1. und 6. Juni als Tag für die Bereitstellung der Release Preview von Windows 8. Wie es scheint wird die letzte Testversion schon heute verfügbar sein. Hinweise dazu gibt es im Windows-8-Blog.

Es scheint ein Fehler eines Entwicklers zu sein, der nun auf den 31. Mai hindeutet. Der Windows-Entwickler Chuck Chan (Corporate Vice President des Windows Development Teams) hatte am 30. Mai einen Eintrag im Windows-8-Blog freigeschaltet und dann schnell wieder gelöscht. Wurde der Eintrag versehentlich vorab online gestellt?

Windows 8 Kachel-Design

Windows 8 Kachel-Design (via Microsoft-Video)

Windows 8 Release Preview am 31. Mai zum Download

In seinem Blog-Eintrag hieß es, dass die Windows 8 Release Preview schon heute im Windows Dev Center veröffentlicht wird. Das Datum war auf den 31. Mai angegeben und befindet sich direkt unter dem Text. Die Webseite neowin.net hat einen Screenshot davon anfertigen können und hat diesen veröffentlicht. Weiterhin erwähnt Chuck Chan auch ein neues Windows Driver Kit 8, sowie eine Release Preview von Visual Studio 2012.

Die entsprechenden Download-Links gibt es von neowin.net ebenfalls:

Aktuell werden die Links allerdings auf die Bing-Suchmaschine bzw. Visual Studio 11 weitergeleitet.

Es kann also vermutet werden, dass Microsoft heute bereits eine Release Preview für interessierte Nutzer bringt. Die finale Version von Windows 8 soll Ende des Jahres erscheinen. Anfang März hatten wir von der Consumer Preview berichtet, die Microsoft ihren Kunden zum Download bereitgestellt hat. Des Weiteren ist eine chinesische Version der Windows 8 Release Preview aufgetaucht. Unter WinUnleaked.tk kann diese unter anderem heruntergeladen werden. Die Release Preview soll sich nur marginal vom fertigen Windows 8 unterscheiden.

Windows 8 für Tablets optimiert

Mit Windows 8 möchte Microsoft den Tablet-Markt aufmischen. Die Metro-Oberfläche, die wir bereits in einem vorherigen Posting behandelt haben, mit allen Apps ist für Touchscreens ausgelegt. Nutzer können aber auch zum gewöhnlichen Desktop-Modus wechseln, den es bereits bei Windows 7 gibt. Erstmals wird die neue Windows-Version nicht nur x86- und x64-Systeme, sondern auch Systeme mit ARM-Prozessoren unterstützen.

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über Roman

Roman kommt aus Hamburg und ist unser Software-Spezialist. Er beherrscht PHP und MySQL und kümmert sich daher oft um die Programmierung bei Nerdzine. Seine News drehen sich häufig um Betriebssysteme (Mac OS X, Windows) und Apps.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*