Breaking News
Startseite » Computer » Software » Windows 8: Günstiges Upgrade für 40 US-Dollar

Windows 8: Günstiges Upgrade für 40 US-Dollar

Erstmals hat Microsoft Details zu Preisen für ein Upgrade auf Windows 8 bekannt gegeben. 40 Dollar will der Konzern für die Aktualisierung von Windows 7, Vista oder XP haben. Das Betriebssystem Windows 8 Pro kann auf diese Weise günstiger erhalten werden.

Der vergünstigste Upgrade-Preis von 40 US-Dollar gilt allerdings nur für den Download, der über Windows.com abläuft. Wer Windows 8 Pro im Laden kaufen will, muss 70 US-Dollar zahlen. Microsoft gibt an das Upgrade bis zum 31. Januar 2013 günstiger anzubieten. In 131 Ländern soll es gelten.

Windows 8 Kachel-Design

Windows 8 Kachel-Design (via Microsoft-Video)

Euro-Preise für das „Windows 8“-Upgrade nannte Microsoft bislang noch nicht. Erfahrungsgemäß entsprechen sie den Dollar-Preisen.

Bereits zur Verföffentlichung von Windows 7 hatte Microsoft eine ähnliche Aktion laufen. Der Preis lag damals allerdings bei 50 Euro. Aufgrund der limitierten Stückzahlen gingen viele Kaufwillige ohne Windows 7 aus. Microsoft bietet das Upgrade deutlich günstiger als bei früheren Versionen an. Zum Vergleich: im Microsoft-Store kostet ein Upgrade auf Windows 7 Professional rund 285 Euro.

15 Euro Upgrade für Neukäufer eines „Windows 7“-PCs

Zusätzlich gilt bei Microsoft seit etwa einem Monat eine Aktion für Käufer eines neuen PCs mit Windows 7. Sie erhalten eine Upgrade-Möglichkeit auf Windows 8 Pro für knapp 15 Euro. Auch diese Aktion gilt bis Ende Januar 2013.

So läuft das Upgrade

Wie Microsoft in einem Blogeintrag erklärte, führt ein Upgrade-Assistent den Nutzer durch die Aktualisierung. Dank des Assistenten können Dateien, Einstellungen und Anwendungen aus Windows 7 übernommen werden. Nutzer mit Vista können lediglich Dateien und Einstellungen übernehmen. XP-Nutzer können leider nur Dateien mit zu Windows 8 Pro übernehmen.

Nach der Installation lässt sich das Windows Media Center unter „Programme entfernen/hinzufügen“ kostenlos nachträglich herunterladen. Vorher sollte laut Microsoft das Media Center für Windows 8 Pro kostenpflichtig angeboten werden.

Die Testversion von Windows 8 gibt es seit Anfang Juni zum Download. Kostenlos kann so die „Release Preview“-Version vorab getestet werden. Die finale Version wird im Herbst erwartet.

Ihr wollt immer Up-to-Date sein? Dann klickt auf unserer Facebook-Seite auf "Gefällt mir", folgt uns auf Twitter oder kreist uns auf Google+ ein. Außerdem gibt es den RSS-Feed.

Über Roman

Roman kommt aus Hamburg und ist unser Software-Spezialist. Er beherrscht PHP und MySQL und kümmert sich daher oft um die Programmierung bei Nerdzine. Seine News drehen sich häufig um Betriebssysteme (Mac OS X, Windows) und Apps.